1 min

Die ewige Un-Ruhe der Prominenz (Teil 2)

Mit der letzten Ruhe war für Charles Spencer „Charlie“ Chaplin in der Nacht vom 1. zum 2. März 1978 vorbei. Diebe öffneten Chaplins Grab und verschwanden mit dem Sarg.

Die ewige Un-Ruhe der Prominenz (Teil 2)
Diebe öffneten 1978 Chaplins Grab und verschwanden mit dem Sarg.

Die Entführung einer Leiche

Die Schweizer Gemeinde Corsier-sur-Vevey ist nicht besonders groß, was auch für einen ihrer berühmtesten Bürger galt: Charles Spencer „Charlie“ Chaplin. In seiner Wahlheimat am Genfer See hatte der geniale Schauspieler und Regisseur seine letzten Lebensjahre verbracht und starb hier am 25. Dezember 1977 im Alter von 88 Jahren.

Mit der letzten Ruhe war es allerdings in der Nacht vom 1. zum 2. März 1978 vorbei. Diebe öffneten Chaplins Grab und verschwanden mit dem Sarg. Der Grund wurde kurz darauf bekannt: Ein Unbekannter forderte stolze 600.000 Dollar für die Herausgabe des Sargs und legte ein Beweisbild bei. Des Schauspielers Witwe dachte jedoch nicht daran, das Geld zu zahlen. Sie verhandelte nur zum Schein mit dem Entführer. Der rief aus wechselnden Telefonzellen im nahen Lausanne an, wo die Polizei ihn schließlich nach einem mehrtägigen Katz-und-Maus-Spiel fasste. Der Täter, ein arbeitsloser Automechaniker, bekam eine Haftstrafe von viereinhalb Jahren – und das Grab von Charlie Chaplin einen Deckel aus massivem Beton.

4 min

Wenn die letzte Ruhe endet – Neue Wege im Umgang mit alten Grabsteinen

Wer sich für ein Grabmal aus konventionellem oder exklusivem Naturstein entscheidet, verbindet damit eine bestimmte Erwartung: Es soll die Erinnerung an den geliebten Menschen, den man verloren hat, auf ewig wachhalten. Viele haben bei der Planung ...

Weiterlesen
5 min

Mit Frau Engel über Trauer sprechen!

Ich habe die Einleitung zu diesem Weihnachts-Überlebens-Text drei, vier Mal umgeschrieben; er wurde nicht verstehender, weicher – sondern immer kantiger, wütender, hilfloser. Festzustellen, dass ich selbst in diesem Weihnachtsdilemma feststecke, hat seine Zeit gebraucht, weil ich ...

Weiterlesen
6 min

Weihnachten auf freiem Feld

Weihnachten in Trauer-Zeiten? Trauernde kennen diese Erfahrung auch ohne Corona, denn mit dem Tod eines geliebten Menschen ist Advent und Weihnachten auch anders. Die vertrauten Rituale, die man gemeinsam gepflegt hat, sind nicht mehr möglich. Schöne ...

Weiterlesen